x

Heutzutage wird eine große Menge an gefährlichen Stoffen in Produktionsprozessen verwendet und auf unseren Straßen transportiert. Dies stellt die Feuerwehren vor erhöhte Anforderungen, im Schadensfall die Bevölkerung vor den schädlichen Auswirkungen dieser Stoffe zu schützen. Um die Ortsfeuerwehren dabei zu unterstützen diese Aufgabe zu bewältigen, hat sich im Landkreis Freising durch interkommunale Zusammenarbeit eine Feuerwehreinheit etabliert – Der ABC-Zug Freising-Land.

Jeder Angehörige dieser Einheit muss hierfür eine fundierte Basisausbildung erhalten, bevor in weiterführenden Ausbildungen Spezialwissen vermittelt wird. Dies wurde durch die Ausbilder des landkreiseigenen Feuerwehrausbildungszentrums vom 18.11. bis 30.11.2019 in der Feuerwache in Eching durchgeführt. Insgesamt  24 Teilnehmer aus den Feuerwehren Dietersheim, Eching, Goldach, Nandlstadt und Paunzhausen erhielten eine Grundlagenschulung im Bereich der atomaren, biologischen und chemischen Gefahrstoffe.
Die Themenfelder umfassten dabei an 6 Abenden die Erkundung von Schadenslagen, Erkennen und Bewertung der Gefahren, Schutzmaßnahmen und die durchzuführenden technischen und taktischen Einsatzmaßnahmen. In anschaulichen Planspielen wurde anschließend durch die Ausbilder Michael Scharnagel, Matthias Beth und Dieter Kirmayer das jeweils Erlernte vertieft. Unter den Augen des ABC-Fachberaters Prof. Dr. Holger Scholz wurde die Ausbildung durch zwei praktische Einsatzübungen an einem Samstag abgerundet. Nach dem Ablegen einer schriftlichen Prüfung erhielt am Ende jeder Teilnehmer ein Lehrgangszeugnis von Kreisbrandinspektor Helmut Schmid überreicht.

Die folgenden Fotos  zeigen den Übungsverlauf bei den praktischen Einsatzübungen. Die Fotos wurden von KBI Helmut Schmid erstellt und sind zur Veröffentlichung freigegeben.

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.